Obwohl wir versuchen viele Infos und Tipps rund um den 3D Druck zu geben, haben auch unsere der Einfachheit halber kompakt gehaltenen Artikel ihre Grenzen. Unsere Artikel richten sich vor allem an Anfänger und können zudem einfach nicht so tief ins Detail wie 3D Drucker Literatur von etwa 100 Seiten gehen. Da auch wir gerne 3D Drucker Bücher lesen, haben wir nun einige Vorschläge für jeden Wissenstand über 3D Druck rausgesucht. Angefangen bei Büchern für Anfänger bis hin zu Profibüchern zum 3D Druck.

 

3D Drucker Bücher bieten weitere Informationen über den 3D Druck

3D Drucker Bücher ergänzen dein Wissen 🙂

 

 


3D Drucker Literatur für Anfänger & Einsteiger

Gerade als Anfänger ist es immer besonders wichtig sich viel über ein neues Thema zu informieren. Dies kann über Videos, kostenlose Websites (z.B. wie diese) etc. oder klassisch über Bücher erfolgen. Diese kosten zwar etwas, sind aber eher als Investitionen zu sehen, sodass das Wissen später einen Mehrwert liefern kann. 3D Drucker Bücher für Anfänger haben den Vorteil leicht und verständlich zu sein und verfügen dennoch noch über genug Stoff für mehr Details und eine gewisse Tiefe im Gegensatz zu kostenlosen Angeboten. Im Folgenden werden wir drei 3D Drucker Bücher vorstellen, die gerade Anfängern in puncto 3D Druck weiterhelfen werden.

 

3D Druck – Der praktische Einstieg

Cover von dem Buch 3D Druck - Der praktische Einstieg

Wenn Sie die Möglichkeiten des 3D-Drucks intensiv kennenlernen möchten, dann ist das Ihr Buch. Es macht Sie mit den Grundlagen des 3D-Drucks vertraut, bevor es dann am Beispiel des 3D-Druckers Ultimaker 2 richtig zur Sache geht. Von der Vorlage über das optimale Filament (»Druckertinte«) bis hin zum eigentlich Druck und dem Veredeln der Oberfläche vollziehen Sie alle Schritte ganz leicht nach. Lernen, Spaß, Spannung und natürlich tolle Ergebnisse garantiert. Und mit dem Rechtskapitel sind Sie auch zum Beispiel beim Einsatz fremder Vorlagen auf der sicheren Seite.

 

CAD Praxisanleitung für Anfänger

Cover von CAD - Praxisanleitung für Anfänger

Warum nicht eigene 3D-Modelle entwerfen, welche sich mit einem 3D-Drucker detailgetreu herstellen lassen? Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung werden wir einen Kesselwagen mit dem für PC, MAC, iPAD ! kostenlosen ! CAD-Programm „Autodesk 123D Design“ gemeinsam konstruieren. Weitere Informationen zur Installation haben wir auf der shapewerk Webseite aktualisiert. Danach sind Sie gerüstet für anspruchsvolle Modelle in jedem Maßstab.

 

RepRap Hacks – 3D Drucker verstehen und optimieren

Cover des Buches RepRap Hacks

Willkommen im 3D-Drucker-Club! Sie haben sich also zum Kauf durchgerungen und hoffentlich auch schon den ersten erfolgreichen Ausdruck hinter sich. Nach der Freude über das selbst ausgedruckte Ersatzteil kommt aber oft die Ernüchterung: Das Ergebnis ist nicht wie gewünscht und der 3D-Drucker funktioniert nicht so einfach wie in den schönen Videos im Internet. Kann man die Ergebnisse verbessern, statt gleich einen besseren 3D-Drucker zu kaufen? Ja, man kann.Wie, zeigt Christian Caroli in diesem Buch. Unabhängig davon, ob Sie einen fertigen 3D-Drucker oder einen Bausatz gekauft haben: Wenn es darum geht, den Drucker auszureizen, müssen Sie ihn verstehen.

Hier setzt Christian Caroli an und stellt Ihnen detailliert Bauteile, Software und Druckmaterial vor: von der Rahmenkonstruktion über Druckbett und Druckkopf bis zum Filament. Alle Fachbegriffe sind übersichtlich in einem Glossar zusammengefasst. Das Buch ist nicht auf RepRap begrenzt, sondern kann auf jeden 3D-Drucker angewendet werden – denn im Herzen ist doch jeder 3D-Drucker ein RepRap. Der Grundsatz der Maker lautet: Nicht einfach neu kaufen, sondern Vorhandenes besser machen. Der Autor zeigt, wie Hardware und Software optimiert werden können. Mit den richtigen Hacks geht hier einiges!

 

 


3D Drucker Bücher für Fortgeschrittene & Profis

Informiere dich über 3D Drucker Literatur für Profis & Fortgeschrittene

3D Drucker Literatur für jeden

Auch wenn du schon einige Erfahrungen mit 3D Druck und dich dementsprechend auskennst, ist es nie verkehrt sich weiterzubilden, da man durch 3D Drucker Bücher eigentlich immer etwas Neues lernen kann. Die vorgestellten Bücher erfordern ein gewisses Grundverständnis von 3D Druck und sollen dieses intensivieren oder erweitern.

 

3D Druck – Additive Fertigungsverfahren

Das Cover von 3D Druck - Additive Fertigungsverfahren

Das 3D-Drucken bzw. die Additiven Fertigungsverfahren sind die neuartigen Techniken zur Herstellung von Prototypen, Werkzeugen und Endprodukten und zwar durch einen aufbauenden (additiven) Fertigungsprozess. Das ist revolutionierend im Bereich der Fertigung und wesentliches Merkmal für die Industrie 4.0. Die Materialien sind vielfältig: Polymere, Metalle, Keramiken, Papier und auch lebendes Zellgewebe. Ebenso vielfältig sind die Anwendungen. Beispiele sind die Konstruktionstechnik, die Medizin, die Archäologie, die Bekleidung, die Kunst und die Architektur.

Das Buch vermittelt detailliert die unterschiedlichen Prozesse, Materialien und Anwendungen sowie die Hybridtechnologien in Verbindung mit den herkömmlichen Fertigungsverfahren. Besonders hervorzuheben ist das neue Kapitel Aufbau von AM-Anlagen. Darin ist das Augenmerk auf die Bauweisen und Konstruktionsdetails der Geräte und Gerätekomponenten gerichtet. Behandelt werden ferner der 3D-Datenfluss mit der 3D-CAD-Datengenerierung, das 3D-Scannen und die immersive Projektionstechnologie.
Das Buch enthält über 500 farbige Abbildungen. Mit der beigefügten CD hat der Nutzer ein reichliches und einmaliges Bildmaterial für eigene Ausarbeitungen, Vorträge oder Präsentationen am Whiteboard.

 

Bildbasierte 3D Modellierung

Das Cover von dem Buch Bildbasierte 3D Modellierung

Mit der Verfügbarkeit leistungsfähiger Digitalkameras, Rechnertechnologie und Open-Source-Software bleiben bildbasierte 3D-Modellierungen nicht nur Spezialisten der Photogrammetrie vorbehalten, sondern halten im gesamten Geo-, Bau- und Planungsbereich Einzug vom Replikat einer Statue bis zur Rekonstruktion eines Bauwerks. Dieses Buch ist für Anwender aus Anwendersicht geschrieben und erläutert den Einsatz aktueller Techniken anhand von Arbeiten aus Architektur und Denkmalpflege sowie mit musealen Objekten. Es dokumentiert die 3D-Modellierung mit Digitalkamera und PC und beschreibt sowohl die Aufnahmetechniken als auch die Handhabung der aktuellen Freeware und Open-Source-Programme zur Erstellung von virtuellen und realen 3D-Objekten.

Mit der Einführung in die Programmiersprache Python und der Computer-Vision-Bibliothek OpenCV wird darüber hinaus Hintergrundwissen vermittelt. Das Buch wendet sich an Praktiker, Studierende und Wissenschaftler, die virtuelle Objekte erstellen und veröffentlichen oder auf dem 3D-Drucker materiell ausgeben möchten. Aus dem Inhalt: Basisinformationen Digitalfotografie Panoramafotografie Bauwerksmodellierung mit Bildunterstützung Von der Photogrammetrie zu Computer Vision Software zur Verarbeitung von Oberflächennetzen 3D-Druck und Publikation Einführung in Python.

 

3D Druck für Anspruchsvolle

Das Cover von dem Buch 3D Druck für Anspruchsvolle

3D-Drucker sind technisch anspruchsvoll und wartungsintensiv. Um gewünschte Ergebnisse zu erzielen, ist ein tiefgreifendes Verständnis der Eigenschaften der Druckmaterialien und der Funktionen des Gerätes unerlässlich. Ein 3D-Drucker muss zudem regelmäßig für kleinere Reparaturen – Reinigen verstopfter Düsen oder Austausch verschlissener Zahnriemen – auseinandergebaut werden. Nicht selten sind auch umfangreichere Maßnahmen notwendig, denn Schrittmotoren und Elektronik haben längst keine Standzeiten, wie man sie von gewöhnlichen Tintenstrahl- oder Laserdruckern kennt.

Das Buch hilft Ihnen, die Technik eines 3D-Druckers im Detail zu verstehen, und erläutert, wie Sie damit qualitativ und mechanisch hochwertige Werkstücke mit geringer Toleranz erzeugen. Anhand des Originalbausatzes für den Ultimaker-3D-Drucker werden die Bauteile und -gruppen in allen Einzelheiten erklärt. Sie erfahren, wie Sie den Drucker mit Erweiterungen (beheizter Drucktisch, autonome Steuereinheit, geschlossener Druckraum, eigene Materialvorschubeinheit und viele selbstgedruckte Verbesserungen) für verschiedenste Materialien und beste Ergebnisse fit machen. Das erworbene Wissen können Sie ohne Weiteres auf andere hochwertige 3D-Drucker übertragen.

Ausführlich besprochen werden darüber hinaus grundlegende Probleme beim Druck und wie man sie beseitigt. An praktischen Beispielen beschreibt Christian Rattat den gesamten Workflow und führt Sie schrittweise durch alle Parameter für den Druck, denn auch davor und danach gibt es viele Aufgaben, die erledigt werden müssen. Dabei kommen dem Autor seine umfangreichen Bastelerfahrungen bei der Erstellung von hochwertigen Werkstücken zugute.

 

 


Bücher zur Verwendung von 3D Druck in der Industrie

Bei 3D Drucker Büchern mit der Industrie als Thema dreht sich alles um die Verwendung von 3D Druckern in der Industrie sowie um den digitalisierten Umbruch in der Industrie in Richtung Industrie 4.0. Diese Industrie wird als „Internet der Dinge“ bezeichnet und beschreibt intelligente Maschinen die miteinander kommunizieren und so komplizierte Produktionsprozesse automatisiert werden lässt.

 

Makers – Das Internet der Dinge

Das Cover des Buches Makers - Das Internet der Dinge

Alle können heute im Internet selbst kommunizieren, publizieren und sich informieren. Doch die eigentliche Revolution steht uns erst noch bevor: das „Internet der Dinge“. Mit wenig Aufwand und zu geringen Kosten kann jeder selbst Produkte designen und fertigen – Schmuck und Modellbauteile, Werkzeuge, Haushaltsgegenstände und vieles mehr. Wer eine schlaue Produktidee hat, kann etablierten Herstellern Konkurrenz machen, die Macht der Markenunternehmen wird gebrochen. Der Bestseller-Autor und Internet-Visionär Chris Anderson stellt in seinem neuen Buch den vielleicht faszinierendsten Megatrend vor, der unsere Welt von Grund auf verändern wird: den Trend zur Eigenproduktion.

 

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Das Cover von Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Führende Wissenschaftler und Technologen beantworten in dem neuen Standardwerk zum Thema Industrie 4.0 die Fragestellung: Was genau ist Industrie 4.0? Wie wird sie Produktion, Automatisierung und Logistik verändern? Was sind die Erfolgsfaktoren bei der Einführung? Welche Technologien werden das Rennen machen und wie sieht die IT der Zukunft aus?
Ausgehend von ersten Anwendungen diskutieren die Autoren die wichtigsten Fragen aus Sicht der Wirtschaft und stellen einen Fahrplan für eine erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 vor.
Ein zentraler Bestandteil des Werkes und Voraussetzung für jede Investition ist die detaillierte Beschreibung der Herausforderungen und Anforderungen an die IT anhand anschaulicher Praxisbeispiele. Die Themen reichen dabei von Basistechnologien über die vertikale und horizontale Integration bis hin zu cyber-physischen Systemen und zur Mensch-Maschine-Interaktion. Aber auch Aspekte der Datensicherheit werden behandelt. Abgerundet wird der 360-Grad-Rundumblick zum Thema Industrie 4.0 durch einen Ausblick auf die Zukunft.
Ein Standardwerk zu Industrie 4.0, das in keinem Unternehmen fehlen darf.